Badezimmer-Lexikon - E

Bad-Begriffe mit E

Easy Fix und Top Fix: Montage-Technologien von Ideal Standard, mit der Armaturen schnell und einfach installiert werden können und die Gefahr von Undichtigkeiten minimiert wird. Die TOP FIX Befestigung ermöglicht eine einfache, bequeme Befestigung der Armatur von oben. Die EASY FIX Armaturen werden mit nur einem Stehbolzen fixiert und können mit einer Zentrierdichtung ganz leicht justiert werden. So lässt sich die Armatur mühelos auf dem Hahnloch zentrieren.

EasyAccess - Eine Technologie von Villeroy & Boch für Siphons, die dank integriertem Auffangbehälter eine einfache Reinigung ermöglicht.

Echtholzfront: siehe Furnier

Eckventil: Das Bindeglied zwischen Wandanschluss und Armatur. Damit kann man den Anschluss verschließen, wenn z.B. die Armatur repariert oder ausgetauscht werden soll.

EcoButton: Eine Technologie von GROHE, die den Wasserverbrauch von Brausen um bis zu 50% reduziert.

EcoSmart: Eine Technologie von Hansgrohe. Damit ausgestattete Armaturen und Brausen verbrauchen bis zu 60 % weniger Wasser. Erreicht wird dies durch eine Durchflussbegrenzung, spezielle Strahldüsen und der Beimischung von Luft.

Edelstahl: Edelstahl ist sehr hygienisch. Deshalb wird das Material häufig bei Spülbecken und in Krankenhäusern verwendet. Selten wird es auch für Badewannen verwendet. Aufgrund der glatten Oberfläche bleiben Kalk und Schmutz nur sehr schwer haften. Die kühle Haptik und eine geringe Rutschhemmung sprechen gegen den Einsatz für Badewannen.

Einbauwaschbecken, Einsatzwaschbecken: Die gängigste Variante von Waschbecken und Waschtischen. Im Gegensatz zum Aufsatz-Waschbecken wird das Einbau-Waschbecken, wie der Name schon sagt, in die Konsole oder den Unterschrank eingesetzt. Es kann mit dem Untergrund verschmelzen oder etwas über ihn hinausragen.

Einhebelmischer, Einhebelgarnitur: Bei der Einhebelarmatur wird der Hebel hochgezogen, um das Wasser anzustellen und gleichzeitig nach links und rechts geschoben, um die Temperatur zu bestimmen. So ist die optimale Temperatur schneller erreicht und es wird so weniger Wasser als bei Zweigriffarmatur verbraucht. Die Position des Hebels und damit auch die Wassertemperatur kann eingestellt bleiben.

Einloch-Armatur: Einloch-Armatur bedeutet, dass nur ein Loch vorhanden sein muss, um die Armatur zu montieren. Einhebelmischer sind meistens eine Einloch-Armatur.